16.08.2017

Ausgezeichnet: Sanner erhält Zero Defect Award

GSK würdigt Sanner of China als herausragenden Zulieferer

Seit Anfang 2017 wurde die Produktionsfläche von Sanner in China um 200 Quadratmeter erweitert.

Kunshan, China, 16. August 2017 – Sanner of China ist mit dem „GSK Zero Defect Award 2016“ ausgezeichnet worden. Bei einer Stückzahl von fünf Millionen Teilen erzielte das Unternehmen im letzten Jahr eine OTIF-Rate von 100%. Die Jury lobte Sanner als „qualitativ herausragenden Zulieferer.“

Mit dem Zero Defect Award hat GlaxoSmithKline (GSK) China die Sanner Pharmaceutical & Medical Packaging Materials (Kunshan) Co., Ltd als qualitativ hervorragenden Zulieferer im Jahr 2016 ausgezeichnet. Sanner of China lieferte im vergangenen Jahr insgesamt fünf Millionen reklamationsfreie Verpackungen an GSK. Zudem erzielte Sanner als einziges Unternehmen der 150 GSK-Zulieferer eine OTIF-Rate von 100%. „Hinter all diesen Zahlen steckt ein Unternehmen, das weder Kosten noch Mühen scheut, um sich in den Bereichen Qualität, Ausbildung und Produktion stetig zu verbessern“, begründete die Jury ihre Entscheidung.

Qualitätskontrollen vor Ort garantieren hochwertige Produkte

„Diese Auszeichnung bestätigt einmal mehr die kontinuierlich hohe Qualität an unserem Produktionsstandort in Kunshan“, sagt Ralf Tiemann, Geschäftsführer Sanner Kunshan China. Dort werden regelmäßige Qualitätskontrollen durchgeführt, die auf einem sechsstufigen Prozess basieren. Dieser umfasst sowohl Qualitätskontrollen eingehender Rohstoffe und Lieferanten-Audits als auch die fertigungsbegleitende Kontrolle des gesamten Produktionsprozesses und die lückenlose Rückverfolgbarkeit sämtlicher Produkte. Regelmäßige Überprüfungen der Verfahrensparameter sorgen für eine durchgängig hohe Produktqualität. Darüber hinaus wird jede Charge vor der Auslieferung einer kundenspezifischen, betrieblichen Qualitätssicherung unterzogen. „Zusätzlich stellen wir durch interne Audits und tägliche Analysemeetings sicher, dass jedes einzelne ausgelieferte Produkt zu 100% den Kundenvorgaben, GMP-Richtlinien und gesetzlichen Anforderungen entspricht“, ergänzt Tiemann.

Ausbau der Reinraumkapazitäten

In den letzten Jahren investierte Sanner beträchtliche Summen in den Standort Kunshan. Seit Februar 2017 verfügt die Produktionsstätte über 200 Quadratmeter zusätzliche Produktionsfläche. Doch Sanner hat nicht vor, sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen: „Um die ausgezeichneten Geschäftsergebnisse der Vergangenheit und unsere aussichtsreichen Zukunftsperspektiven in Asien beizubehalten, werden wir unsere Kapazitäten im Verlauf der kommenden Jahre kontinuierlich weiter ausbauen“, so Ralf Tiemann. Nach Fertigstellung der zweiten Ausbauphase stehen Sanner of China für die Produktion insgesamt 2.700 Quadratmeter Reinraumfläche zur Verfügung.

Kurzportrait Sanner

Die Sanner GmbH mit Sitz im südhessischen Bensheim ist ein 1894 gegründetes Familienunternehmen in mittlerweile vierter Generation. Sanner entwickelt und produziert hochwertige Kunststoffverpackungen und Komponenten für Pharma-, Medizin- und Healthcareprodukte. Der Verpackungshersteller ist Weltmarktführer für Trockenmittelver-schlüsse. Jahr für Jahr entstehen so über zwei Milliarden Kunststoffteile – ob für Standard- oder kundenindividuelle Verpackungslösungen. Heute erwirtschaften rund 500 Mitarbeiter in Deutschland, China, Indonesien, Indien, Ungarn und den USA einen Umsatz von 63,7 Millionen Euro (2016). Mehr über Sanner erfahren Sie im Internet unter www.sanner-group.com.

Pressekontakt

Commha Consulting GmbH & Co. KG
Annette Crowther
Poststraße 48
69115 Heidelberg

Tel. +49 (0)6221 18779-27
Mail sanner@commhaconsulting.com 

Pressekontakt

Für weiteres Infomaterial , Bilder oder Abbildungen, wenden Sie sich bitte an:

Commha Consulting GmbH & Co. KG
Annette Crowther
Poststraße 48
69115 Heidelberg
Tel. +49 (0)6221 18779-27
Fax +49 (0)6221 18779-11
sanner@commhaconsulting.com